FESTIVAL ALTE MUSIK KNECHTSTEDEN

Wünschet Jerusalem Glück

Kantate zum Epiphaniasfest.
Das vorliegende Weihnachtsorsatorium greift auf eine beliebte Form des 18. Jahrhunderts zurück und führt fünf Kantaten aus dem Weihnachtsfestkreis in einem Pasticcio zusammen, die Telemanns Hamburger und Frankfurter Zeit entstammen. Zusammen formen sie einen Zyklus, der die Zeit von Jesu Geburt bis zu Epiphanias umfasst.
 

Veröffentlichung: 06. Januar 2021

Wünschet Jerusalem Glück

Kantate zu Neujahr.
Das vorliegende Weihnachtsorsatorium greift auf eine beliebte Form des 18. Jahrhunderts zurück und führt fünf Kantaten aus dem Weihnachtsfestkreis in einem Pasticcio zusammen, die Telemanns Hamburger und Frankfurter Zeit entstammen. Zusammen formen sie einen Zyklus, der die Zeit von Jesu Geburt bis zu Epiphanias umfasst.
 

Veröffentlichung: 01. Januar 2021

Darzu ist erschienen die Liebe Gottes

Kantate zum 3. Weihnachtstag.
Das vorliegende Weihnachtsorsatorium greift auf eine beliebte Form des 18. Jahrhunderts zurück und führt fünf Kantaten aus dem Weihnachtsfestkreis in einem Pasticcio zusammen, die Telemanns Hamburger und Frankfurter Zeit entstammen. Zusammen formen sie einen Zyklus, der die Zeit von Jesu Geburt bis zu Epiphanias umfasst.
 

Veröffentlichung: 27. Dezember 2020

Tönet die Freude, belebte Trompeten

Kantate zum 2. Weihnachtstag.
Rund 1700 (!) Kirchenkantaten hat Georg Philipp Telemann komponiert, etwa 200 davon allein für die Feiertage zwischen Weihnachten und Epiphanias. Reichlich Material also, um ein festliches Weihnachtsoratorium daraus zusammenzustellen.
 

Veröffentlichung: 26. Dezember 2020

Siehe, ich verkündige euch große Freude!

Kantate zum 1. Weihnachtstag.
Rund 1700 (!) Kirchenkantaten hat Georg Philipp Telemann komponiert, etwa 200 davon allein für die Feiertage zwischen Weihnachten und Epiphanias. Reichlich Material also, um ein festliches Weihnachtsoratorium daraus zusammenzustellen.
 

Veröffentlichung: 25. Dezember 2020

Telemann - Ein Weihnachtsoratorium (Trailer)

Max‘ Pasticcio greift auf eine beliebte Form des 18. Jahrhunderts zurück und führt fünf Kantaten aus dem Weihnachtsfestkreis zusammen, die Georg Philipp Telemanns Hamburger und Frankfurter Zeit entstammen: „Siehe! Ich verkündige euch große Freude“ (1755), „Tönet die Freude, belebte Trompeten“ (1757), „Darzu ist erschienen die Liebe Gottes“, „Wünschet Jerusalem Glück“ und „Ihr Völker, bringet her dem Herrn“. Zusammen formen sie einen Zyklus, der die Zeit von Jesu Geburt bis zu Epiphanias umfasst.
 

Veröffentlichung: 17. Dezember 2020

ozanesin audio-visuelle produktionen
Ozan & Esin Özbanazi

Wolffsohnstrasse 13
50827 Köln

info@ozanesin.de
Tel: 0221 96269580